Hochzeitsplanung

Haarschmuck

Haarschmuck sind jegliche Klammern, Nadeln mit Perlen oder Glitter besetzt und ins Haar gesteckt werden. Sie bilden mit dem Brautschleier und der Brautfrisur und dem Brautmakeup das gesamte Runde, worin jeder Bräutigam versinkt. Natürlich kann es auch ein eingearbeitets Netz oder ähnliches sein.

Wichtig ist, dass es mit der Brautfrisur die Gesamtheit bildet. Der Haarschmuck bildet so zu sagen den letzten Schliff der Brautfrisur und kann damit auch gerne leuchten. Da es auch eine Art Schmuck ist und an einer ganz besonderen Stelle sitzt, sollte dieser passend zum Brautschmuck gewählt werden. Perlen zu Glitzersteinen muss nicht passen und kann das Geilde brechen. Somit sollte man sich im Klaren sein, was man am Körper trägt.

Haarschmuck, Colier, Ohrringe bilden dabei sicher eine Einheit und bilden den gesamten Brautschmuck und den Übergang von Kleid zu Körper.

Wählt den Haarschmuck aber lieber dezent, denn die Brautfrisur und der Brautschleier sind  schon zwei echte Blickfänger. Zu viel leuchten im Haar wirkt dann schnell wie eine Zirkusdarstellering und komplett “to much”. Weniger ist in diesem Fall wirklich mehr, aber ganz weg lassen ist definitiv zu wenig. Achtet drauf, dass das Gesamtbild stimmt. Die Stylistin wird Euch da aber sicher gut beraten und ein Blick dafür haben, was passt und was nicht passt.

Solltet Ihr den Haarschmuck bei der Stylistin bestellen oder nehmen wollen wird es oft sehr teuer, da sich eine Styilistin jede Klammer bezahlen läßt und da einen kleinen Aufschlag für sich beansprucht. Es besteht ja auch ein Risiko des Verlusts. Vorher schon in diversen Läden mal zu schauen und dann vielleicht was passendes unabhängig von der Stylistin zu besorgen kann hier die Lösung bedeuten und definitiv ein paar Kosten sparen. Vor allem trifft man dabei den eigenen Geschmack sicher besser und die Auswahl ist größer. Macht Euch auf den Weg und schaut Euch Haarschmuck an und kauft diesen einfach. Es lohnt sich. Vielleicht könnt Ihr diesen auch schon in der Testfrisur mit verwenden und damit ein Gesamtbild schon weit vor der Hochzeit bekommen. Fragt einfach nach und so kann man eine kleine Enttäuschung wieder umgehen.

Der Haarschmuck ist wichtig und rundet das Bild ab. Vernachlässigt diesen Punkt bitte nicht. Und bedenkt dabei bitte. Wenn es an die Hochzeitsnacht geht, muss der Haarschmuck auch wieder raus und nichts ist schlimmer als den Bräutigam nochmal ne Stunde auf die Braut warten zu lassen, weil sie mit den Klammern, Netzen und Nadeln im Haar beschäftigt ist…